Bahnhof Puchheim: Barrierefreier Ausbau verzögert sich

Die DB Netz AG hat auf Basis vorgelagerter Abstimmungen mit der Stadt Puchheim und im Auftrag des Freistaats Bayern den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs Puchheim entsprechend den geltenden Richtlinien und Vorschriften geplant. Die Planfeststellungsunterlagen zur Erlangung des Baurechts wären planmäßig im Dezember 2018 beim Eisenbahnbundesamt eingereicht worden.

Auf Initiative der Stadt Puchheim fand im November ein Gespräch zwischen Vertretern der Stadt und des Freistaats Bayern statt. Die Stadt Puchheim äußerte dabei den Wunsch, in eine erneute Variantenuntersuchung einzusteigen. Entsprechend wurde die DB Netz AG vom Freistaat Bayern informiert. Dem kommunalen Wunsch folgend, sind die bisherigen Planungen für den barrierefreien Ausbaus gestoppt. Das ursprüngliche Ziel, den Bahnhof bereits 2021 barrierefrei auszubauen, kann nun nicht mehr erreicht werden. Ein möglicher neuer Zeithorizont für die Realisierung des barrierefreien Ausbau des Bahnhofs Puchheim kann derzeit nicht genannt werden.

Weitere Hintergründe zum Projekt finden Sie hier.

 

Zurück