Rückblick: Bau-Infotag am Hauptbahnhof

Wir bauen Münchens modernste Mobilitätsdrehscheibe

Mit der Eröffnung der S-Bahn München in den frühen Siebzigern und der Verlagerung der Passagierströme in den Untergrund hat der Starnberger Flügelbahnhof am Münchner Hauptbahnhof spürbar an Bedeutung verloren. Nur selten verirrt sich ein Fahrgast in die abseits gelegene Schalterhalle im Nordteil des Bahnhofs. Ein ganz anderes Bild bot sich gestern beim Bau-Infotag der Deutschen Bahn, denn: Pendler, Anwohner und Interessierte waren in die Schalterhalle des Starnberger Flügelbahnhofs eingeladen, um sich über die umfassenden Baumaßnahmen, die in den kommenden Jahren am Münchner Hauptbahnhof anstehen, zu informieren.

Dort aufgebaut waren Marktstände zu den Projekten, ein Modell des neuen Hauptbahnhofs, beeindruckende Visualisierungen von den neuen Gebäuden, Schautafeln zu den Optimierungen bei der 2. Stammstrecke, eine Holobox mit 3-D-Animationen des künftigen Bahnhofs sowie eine Dialog-Plattform. Darüber hinaus standen über 40 Fachexperten aus allen Projekten, die Architekten von Auer und Weber sowie Vertreter der Landeshauptstadt München den Besuchern für Fragen zur Verfügung – und davon gab es einige.

Viele wollten wissen, wann an welcher Stelle gebaut wird, wie lange der Neubau des Empfangsgebäudes dauern wird, wie man künftig S- und U-Bahn erreichen kann oder wie hoch die Kosten für die Projekte sein werden. Rund fünf Stunden beantworteten die Fachexperten alle Fragen der Bürger.

Die nächsten Meilensteine am Hauptbahnhof: in Kürze beginnt das Planfeststellungsverfahren für den Neubau des Empfangsgebäudes. Im Herbst werden die Planungen öffentlich ausgelegt. Mitte nächsten Jahres wird das Schwammerl, also das Vordach am Bahnhofsplatz abgerissen. Danach beginnt auch der Rückbau des Empfangsgebäudes, direkt darunter entsteht die neue S-Bahn-Station für die 2. Stammstrecke. Bereits jetzt finden hierfür die bauvorbereitenden Maßnahmen statt, das heißt Rohre und Leitungen werden verlegt um das Baufeld freizumachen. Ab 2023 soll dann der Starnberger Flügelbahnhof neu gebaut werden.

Alle Infos über die Baumaßnahmen gibt’s auch weiterhin unter www.hbf-muc.de Auf der dort verlinkten Dialogplattform kann man noch rund drei Wochen online Fragen zum neuen Hauptbahnhof einreichen, die dann von einem Fachexperten beantwortet werden.

Zurück